ars333 (ars333) wrote,
ars333
ars333

There is no climate emergency, say 500 experts in letter to the United Nations



1 Natural as well as anthropogenic factors cause warming.
2. Warming is far slower than predicted.
3. Climate policy relies on inadequate models.
4. CO2 is not a pollutant. It is a plant food that is essential to all life on Earth. Photosynthesis is a blessing. More CO2 is beneficial for nature, greening the Earth: additional CO2 in the air has promoted growth in global plant biomass. It is also good for agriculture, increasing the yields of crops worldwide.
5. Global warming has not increased natural disasters.
6. Climate policy must respect scientific and economic realities.
7. There is no climate emergency. Therefore, there is no cause for panic.

https://www.aei.org/carpe-diem/there-is-no-climate-emergency-say-500-experts-in-letter-to-the-united-nations/

Ну и шоб два раза не вставать, вот набросок моего доклада на экзамене:

Liebe Kommilitone, liebe Dozenten,


ich möchte heute über das viel mehr wichtigeres Thema sprechen, als über einer Reise, einem Film oder Buch. Das Thema meines Vortrags ist Weltweite Erwärmung. Ich bin dafür überzeugt, dass es heutzutage viele Misverstandnisse gibt und die ganze weltweite Gesellschaft wurde von Politiker und Wissenschaftler betrügt. Sie jonglieren mit Fakten, lügen und sogar setzen gestig behinderte Kinder auf dem Podium der Vereinten Nation.

Ich werde nicht verneien, dass die Globale Erwärmung passiert oder die Menschlichkeit dafür den Hauptgrund ist. Aber meiner Meinung nach wurde die Nachteile der Erwärmung übertrieben und die Vorteile gar nicht genannt.

Erstens, welche Vorteile kann die Erwärmung uns geben. Wer ist mit dem Begriff Eiszeit vertraut, weiß, dass heute Zwischeneiszeit ist und sie schon zu Ende gekommen ist. Hier kommt schon eine neue Eiszeit. Und wer mit Europas Geschichte bekannt, weiß, was in der Kleinen Eiszeit zwischen 17 und 19 Jahrhunderd war. Auf zahlreiche Gemelde können wir Messen auf den gefrorenen Temsa, Kanale in Niederlanden und in Venedig sehen, sogar war die Bosporus Enge in Konstantinopol gefroren. Bis die dritte der Bevolkerung Europas wurde wegen Hungernot ausgestorben.

Zweitens, Kohlen dioxid ist für Pflanzen nötig. Je mehr in der Atmosphäre dieses Gas gibt, desto besser die Bäume, Ernte und andere Pflanze wachsen. Die Schätzungen beweisen, dass zwischen 1971 und 1990 die Grünmasse in Europas Wälde bei 25% zugenommen wurde.

Drittens, die Menschen sind eine tropische Art. Es gibt unterschiede zwischen den Zahlen der Tode in Wintern und in Sommern. In verschiedene Ländern sterben die Leute im Winter von 4 bis 25 Prozent mehr, als im Sommer.

Schließlich, dank der globalen Erwärmung werden die riesiege Ländern in Norden zur Verfügung stehen. Außerdem, können die Leute mit die Heizung und Kleidung sparen.

Und was für die Nachteilen? Die Kämpfern gegen globale Ewärmung drohen uns, dass wir alle ausgestorben. Das ist Quatsch, die Leute sterben mehr im Winter als im Sommer. Außerdem, wir leben jetzt in einer Krioära, wenn ein Kilometer starker Eisschild bedeckt Europa bis die Längegrad von Paris und in Spanien und Italien eine Tundra liegt.

Auch, die Aktivisten behaupten, dass wir alle senken, da alle Gletchern auftauen werden. Das ist auch Blödsinn. Der Tropfpunkt des Eises ist null Grad, und die höchste Temperature in Antarktis und Grenlandien nur minus 10 Grad ist. Und das Eis in Arktis ist schon im Ozean vertieft und kann keine Wirkung auf dem Wasserspeigel mehr wirken.

Das ist mein Vortrag. Danke für eure Aufmerksamkeit. Gerne beanworte ich eure Fragen.
Tags: de, глобальное потепление
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 5 comments